Ich bin ein ganz übler Fahrradrowdy

oder wahlweise auch ein Rüpelradler, ein Fahrradrambo oder – bei entsprechender Neigung – auch ein Fahrradnazi!

Und das geht so:

  • Ja, ich fahre in erlaubter Weise schnell Fahhrad, weil ich es kann und weil ich ankommen will,
  • Ja, ich ignoriere Ampelschaltungen, die mich offensichtlich diskrimieren und/ oder gefährden,
  • Ja, ich ignoriere Verkehrsregelungen in Baustellen, die mich offenkundig stark benachteiligen und/ oder gefährden,
  • Ja, ich setze mich vehement zur Wehr, wenn mich rücksichtslose Verkehrsteilnehmer gefährden und beleidigen,
  • Ja, ich bin der Auffassung, dass es sehr viele gute Gründe gibt, Autofahren zu verbieten oder zumindest sehr stark einzuschränken,
  • Ja, ich fahre auf der Straße, wenn es erlaubt ist (also fast überall) und der Radweg nicht vorhanden, zugeparkt oder eine Zumutung ist,
  • Ja, ich ich weiche auf alternative Flächen aus, wenn die allgemeinen Verkehrsflächen mal wieder vollgestaut sind. Und ich tue das so, dass ich keinen schwächeren Verkehrsteilnehmer gefährde,
  • Und ja: Ich bin der Überzeugung, dass Radfahrende eine gute und bewusste Entscheidung für eine soziale, umwelfreundliche und vernünftige Mobilität getroffen haben und damit Respekt verdienen, statt Diskrimienrung.


Aber:

ich bin der Einzige, den ich dadurch eventuell gefährde!

Ich habe auf dem Fahrrad noch nie jemand anderen im Straßenverkehr ernsthaft gefährdert, verletzt oder gar getötet und das wird mir auch einfach nicht gelingen, weil mein Fahrzeug eben keine Waffe und für diesen Zweck ganz und gar ungeeignet ist.

Ich nehme jede diesbezügliche Wette an.

Autofahrer dagegen töten alleine in Deutschland jedes Jahr über 3000 Menschen und verletzten Zehntausende schwer. Das besorgen aber natürlich alles keine bösartigen Autorowdys, Autorüpel oder gar Autonazis.
Nein!  Das sind alles ausschließlich gesetzestreue, wundervolle, regelkonforme, rücksichstvolle und ordnungsliebende Autobürger.

Ganz ehrlich:  Da bleibe ich doch lieber ein Fahrradrowdy!

Autos raus, das ist unser Auftrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.