Vaterunser des Radfahrers

Fahrer, Dummer,  Kleinpimmel!
heilig ist dir DEIN Wagen.
DEINEN Lärm höre ich kommen,
DEINE Allmachtsphantasie lassen Sie geschehen.
Wie auf der Autobahn,
so auch in der Innenstadt.

Unsere täglich Radfahrt machen wir heute.
Und vergib uns unsere Langsamkeit,
wie auch wir vergeben den Langsameren.

Und dränge uns nicht von der Straße
sondern umfahr‘ uns in weiten Bögen!

Denn WIR sind dir gleich. Mit Macht, für Gleichheit,
in Sicherheit.

Ach Mensch!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.